Seishinkai
Jena e.v.
Abteilung KENDō

CORONA NEWS

Unser Trainingsbetrieb geht nach langer Pause weiter. Ab dem 2.6. können wir unter festgelegten Hygieneregeln wieder in die Halle. Bitte beachtet die geänderten Trainingszeiten. Wir freuen uns auf Euch!

MEHR über den VEREIN

Unser Verein besteht aus 4 Abteilungen (Aikidō, Karate, Kendō und Kobudō) mit über 240 Mitgliedern von 4 bis über 60 Jahre. Wir trainieren sowohl Breiten- als auch Leistungsport. Es ist für jeden etwas dabei. Erfahrt mehr über unsere zentrale Webseite.

Vereinsbeitritt - aber wie?

Der Vereinsbeitritt ist ganz einfach. Nachdem Ihr drei mal kostenlos am Training teilnehmen konntet, geht Ihr einfach auf die “Mitgliedschaft”-Seite der zentralen Homepage und folgt dort den Anweisungen. Wir freuen uns Euch im Training begrüßen zu dürfen!

Erfolge

Bei uns trainieren aktive Bundes- und Landeskader-Athleten. Die Trainer sind ehemalige Wettkampfathleten mit einer sehr langen Erfahrung auf nationalen und internationalen Niveau. Unter News und auf Facebook könnt Ihr aktuelle Wettkämpfe und Trainingslager verfolgen.

Kontakt

Wenn ihr Fragen bezüglich Trainings in der Abteilung Karate habt, kontaktiert bitte unseren Abteilungsleiter über kendo@nullseishinkai.de. In Sachen Beitragseinzug, Aufnahmeanträge und Kündigungen steht euch unsere Geschäftsstelle unter geschaeftsstelle@nullseishinkai.de zur Verfügung. Um Hallenvergabe und Vereinsorganisation kümmert sich unserer Präsident erreichbar unter praesident@nullseishinkai.de. Weiter Informationen und Kontakte findet ihr unter: Kontakt.

Über KENDŌ – 剣道

Kendō ist ein Vollkontakt-Kampfsport, der aus dem traditionellen japanischen Schwertkampf entwickelt wurde.

Anstelle einer Metallklinge verwendet man ein Bambusschwert, das Shinai. Zusätzlich trägt jeder Kendōka eine Rüstung (Bogu), welche die relevanten Trefferzonen schützt. Beim Kendō gibt es nur wenige klassische Fecht-Elemente. Alle Übungen sind darauf ausgelegt, einen alles entscheidenden Angriff durchzuführen. Um einen Punkt (Ippon) zu erhalten, reicht es nicht, den Gegner mit dem Shinai zu treffen. Es bedarf Absicht, einer guten Gelegenheit und Kampfgeist, damit ein Ippon anerkannt wird. Obwohl Kendō ein Kampfsport ist, wurden viele Elemente aus dem Verhaltenskodex der Samurai übernommen. 

Das Shinai repräsentiert ein Katana und damit die Seele des Samurai; es wird mit Respekt behandelt und nicht wie ein beliebiges Sportgerät. 

Werte wie Höflichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Ernsthaftigkeit, die im Training vermittelt werden, sollen genauso im Alltag Anwendung finden. Das Ziel beim Kendō besteht darin, durch ständige Wiederholung einiger wenige Grundschläge den Körper und Geist so zu formen, dass man ohne nachzudenken im richtigen Moment die richtige Entscheidung trifft. Dazu ist nicht nur die korrekte Technik notwendig, sondern vor allem eine bestimmte Geisteshaltung. Diese Geisteshaltung ist beim Kendō und im Alltag gleichermaßen von Nutzen.

Wir sind mitglied im

SEISHINKAI JENA E.V.

SeiShinKai Jena e.V.
c/o Mitja Suck
Hinter Malzens Garten 14
07751 Milda
Telefon: 0176 80 155 104